Über schwarz-weiß Fotografie

Schwarz weiß Fotos reduzieren ein Foto auf das wesentliche: Formen, Linien, Strukturen, Emotionen. Die Komposition. In unserer schnelllebigen, mit bunten Werbeplakaten überfüllten Welt fallen sie wohl gerade durch ihre unaufdringliche Art mehr auf als so manches Sonnenuntergangsfoto.
Oftmals auch für Street Fotografie genutzt, aber Achtung: Durch das Konvertieren eurer Fotos in schwarz weiß werdet ihr nicht automatisch zum Street Fotografen 🙂 

Übrigens: Aleksandra hat eine Blogparade zum Thema Schwarz-Weiß-Fotografie gestartet, „Der August in Schwarz-Weiß“, ihr könnt sie hier verfolgen 🙂

6 Kommentare zu “Über schwarz-weiß Fotografie

  1. Das Foto mit der Stahlwolle beeindruckt mich sehr. Schön gemacht. Auch die anderen Fotos in dem Beitrag sind super.
    Viele Grüße, Aleksandra

  2. Pingback: Der August in Schwarz-Weiß | Aleksandras Fotoblog

  3. Ich komme jetzt erst so nach und nach dazu, mir die restlichen Beiträge der Blogparade anzusehen.
    Das vierte und das letzte Foto gefallen mir von deinem Beitrag am Besten. Du transportierst da sehr schön die jeweilige Stimmung durch das Foto. Gefällt mir wirklich gut.
    Ist interessant und spannend zu sehen, wie andere mit dem Thema Schwarz-Weiß fotografisch umgehen.
    Allzeit gut Licht,
    Tim

  4. eine sehr schöne sammlung schwarzweißer bilder. besonders mag ich allerdings bild 4. und das letzte. hier ist die struktur besonders toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.