Eine Woche ohne Instagram, Facebook und co (+ Test von Apples Bildschirmzeit Feature in iOS 12) 

Vielleicht mag es erst einmal komisch klingen, dass ich als Medienstudent, Social Media Addict und jemand, der mit sozialen Netzwerken (teilweise) sein Geld verdient, ausprobieren will, eine Zeit lang ohne soziale Netzwerke zu leben.  Aber schon länger fragte ich mich, ob ich es überhaupt noch aushalten könnte, ohne social media zu leben bzw wenn ja, ob es mich glücklicher oder unglücklicher macht – oder vielleicht gar nicht so viel ändert. 

Über den (Un)sinn von Hochformat Videos

Da ich für einen Kunden den Instagram Account betreue, und dabei nicht nur Bilder, sondern auch Videos produziere, kam neulich die Frage nach dem Seitenverhältnis auf. Wir entschlossen uns, einfach mal das (früher zurecht verpönte) Hochformat auszuprobieren. Da das das erste mal ist, dass ich bewusst im Hochformat filme, dachte ich, ich könnte auch mal wieder etwas bloggen. Also: Erstmal die Erklärung: Warum Hochformat? Vorteile: man kriegt auf dem Display

Mein Umstieg von Canon zu Sony – Ein Jahr danach

Vor ca einem Jahr habe ich meine geliebte Canon EOS 6D verkauft und bin auf die Sony A7 Mark ii umgestiegen. Hier will ich mal meine Erfahrungen damit schildern. Beweggründe für den Umstieg Warum wollte ich eigentlich zu Sony? In erster Linie wollte ich ein klappbares Display und die besseren Videofunktionen (60 fps und Fokus Peaking) . Dass die Sony, wie es für Systemkameras üblich ist, einen digitalen Sucher hat,

Sofar Sounds Passau

Seit einiger Zeit darf ich mich Video Crew Leader bei SofarSounds Passau nennen, und filme zusammen mit einer kleinen Crew die coolsten Wohnzimmerkonzerte in Passau. Dabei sind folgende Videos entstanden:

Videografie

Seit einigen Jahren fasziniert mich die Videografie immer mehr. Ich bin zwar noch nicht an dem Punkt, an dem ich sein will, aber das soll mich nicht davon abhalten, meine Fortschritte hier zu zeigen. Denn Perfektionismus ist nur eine Ausrede, nicht anzufangen.      

Über Stilfindung (It’s all about the feed)

Irgendwann ist man fotografisch auf einem Level, dass man vieles kann, sowohl technisch, als auch künstlerisch. Aber wenn man sich alle seine Bilder anschaut, sieht man einfach kein Muster. Keine stilistischen Merkmale, die alle Bilder betreffen. Wenn man das mal an Instagram Accounts veranschaulicht, hat man zwar viele gute einzelne Bilder, aber der Feed sieht durcheinandergewürfelt aus, tausend verschiedene Bilder ohne Wiedererkennungswert. Ich selber hatte dieses Problem lange. Irgendwann habe